<h1>Natürliche Lüftung mit System</h1>

Natürliche Lüftung mit System

Natürliche Be- und Entlüftungssysteme von aTmos sind eine wirtschaftliche Lösung zur kontrollierten Versorgung mit Frischluft und können bei Bedarf auch problemlos mit einer Rauch- und Wärmeabzugsfunktion kombiniert werden. Warme, verbrauchte Luft steigt nach oben und wird über steuerbare Klappen nach außen abgeführt, während durch Lufteinlassöffnungen in der Wand frische Luft nachströmt. So ist die Innenluft immer angenehm sauerstoffreich und beugt Ermüdungserscheinungen vor – Frischluft für die Hirnzellen sozusagen.

Die Vorteile zahlen sich aus

  • ständig hoher Frischluftanteil
  • feuchtigkeitsregulierend
  • angenehmes Raumklima
  • höhere Leistungsfähigkeit
  • keine Ventilatorengeräusche
  • reduziert die Energiekosten

Frischluft mit Mehrfachnutzen

aTmos sorgt für natürliche Lüftung in allen Gebäudetypen: durch Lamellenfenster, öffenbare Lichtkuppeln und Lichtstraßen oder Lüftungsklappen in Fassaden sowie durch Haubenlüfter, Lamellenlüfter und Lüftungsklappen/Fenster, die neben der Tageslichtversorgung und Lüftung auch der Brandrauchentlüftung dienen können. Auf Wunsch können auch spezielle Anforderungen an Schallschutz und Wärmedämmung erfüllt werden. Das Ergebnis ist Frischluft mit Mehrfachnutzen!

Kontrollierte Lüftungssteuerung

Die zentrale Steuerung der Lüftungsklappen erlaubt einen hohen Luftaustausch bei geringen Wärmeverlusten. Sensoren erfassen Wind, Regen, Schnee sowie Innen- und Außentemperatur – auch die Luftqualität im Gebäude kann über Sensoren gemessen und an die Steuerungszentrale weitergeleitet werden. Je nach Programmierung öffnet oder schließt die Steuerungszentrale dann die entsprechenden Lüftungsklappen und sorgt für ein optimales Maß an Frischluft. Und im Sommer sorgt eine automatische Nachtlüftung für eine angenehme Kühlung der Raumluft – einfach und effektiv. Auf Wunsch kann die Steuerung auch mit der Haustechnik verbunden werden.

Welche Art der Lüftung optimal ist, und wie sie am besten mit der Tageslichtversorgung und der Brandrauchentlüftung  kombiniert wird, hängt entscheidend vom Gebäude und seiner Nutzung ab. Deshalb betrachtet aTmos jedes Gebäude individuell und als Ganzes – nur so lässt sich eine maßgeschneiderte Lösung erzielen, die perfekt funktioniert.

Weiterführende Themenbereiche

Normen und Gesetzeslage

Die gesetzlichen Vorschriften im Griff

Die von aTmos eingesetzten Produkte für Lüftung entsprechen den aktuell geltenden österreichischen und europäischen Normen und tragen selbstverständlich das CE-Kennzeichen (Bauproduktenverordnung). Die Leistungseigenschaften entsprechen den Anforderungen des jeweiligen Projektes und erfüllen die anzuwendenden Vorgaben der OIB-Richtlinien, der Bau- und Arbeitsstättenverordnung, sowie die TRVB-Richtlinien.

Aufgrund unseres detaillierten Fachwissens können wir Sie rasch, sicher und kompetent bei der Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften begleiten und unterstützen. Von der Planung bis zur Abnahme der baulichen Maßnahmen. Darauf können Sie sich verlassen.

Zu Ihrer Information:

Öffentliches Recht

§ OIB-Richtlinien, Landesbauordnungen
§ Gewerberechtliche Auflagen und Arbeitnehmerschutz
§ Technische Richtlinien für vorbeugenden Brandschutz 
TRVB S 125, N 138, S 111
§ ÖNORMEN EN 13830, 14351-1, 179, 1125, 12101
 

Wartungsverpflichtung

In den jeweiligen Normen sowie Herstellerrichtlinien ist eine regelmäßige Wartung der Produkte/Bauteile vorgeschrieben.

Für Glasfassaden, Portalkonstruktionen, Glasdächer, Fenster und Türen, Lichtkuppeln und Lichtstraßen sowie Lüftungsgeräte wird ein jährliches bis maximal zweijährliches Wartungsintervall empfohlen.

Für RWA-Anlagen (Rauch- und Wärmeabzugsanlagen) gilt die Verpflichtung, die ständige Betriebsbereitschaft zu gewährleisten. Das ist nur bei einer regelmäßigen Wartung aller technischen Bauteile möglich. Diese ist laut OIB-Richtlinie 2 bzw. der jeweiligen Landesbauordnung auf Basis der anzuwendenden TRVB einmal jährlich vorgeschrieben.