<h1>Tageslichttechnik vom Experten</h1>

Tageslichttechnik vom Experten

Ohne Tageslicht gäbe es kein Leben. Neben seinen vielen positiven Effekten auf Körper und Psyche überzeugt Tageslicht mit zwei weiteren Vorteilen: Es ist natürlich und es ist kostenlos. Seit über 30 Jahren kümmert sich aTmos darum, das natürliche Tageslicht effektiv, wirtschaftlich und energiesparend in Gebäude jeder Art zu leiten – zum Nutzen von Unternehmen, Mitarbeitern und Besuchern. Durch intelligent geplante Öffnungen in Dach und Wand wird das Tageslicht – abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen und Nutzungskategorien – großflächig, punktuell, gestreut oder gefiltert in das Gebäude geleitet. So können Akzente gesetzt und Stimmungen erzeugt werden. Das Tageslicht-Konzept, das aTmos im engen Dialog mit seinen Kunden entwickelt, plant und umsetzt, hat immer das Ziel, die für das jeweilige Gebäude beste Lösung zu finden: wirtschaftlich, funktionell, ästhetisch und nachhaltig. Damit Unternehmen, Mitarbeiter und Besucher gleichermaßen davon profitieren.

Lichtdurchflutete Räume, belebend und motivierend

Wie wichtig natürliches Tageslicht für den Menschen ist, merkt man oft erst, wenn es fehlt. Man wird lustlos, müde und abgespannt, und die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Um dem vorzubeugen, setzt aTmos umfassende Tageslichtlösungen für die unterschiedlichsten Gebäude um, von Produktionshallen über Einkaufszentren und Schulen bis hin zu Kindergärten: für helle, einladende und belebende Räume, in einer aufeinander abgestimmten Gesamtlösung, auch kombiniert mit natürlicher Lüftung oder Brandrauchentlüftung. Alles aus einer Hand – seit über 30 Jahren.

Tageslicht: Vorteile, die überzeugen

Was gut für die Menschen ist, ist auch gut für Unternehmen. Die Richtigkeit dieser Philosophie zeigt sich exemplarisch beim Tageslicht – seine intelligente Steuerung kann spürbar die Produktivität steigern, Stress mindern und krankheitsbedingten Ausfällen vorbeugen. Dazu spart eine gute Tageslichttechnik Energiekosten und wertet das Gebäude auf – eine Investition, die sich Jahr für Jahr bezahlt macht.

Die Vorteile

  • natürliches, belebendes Sonnenlicht
  • hilft Leistung und Konzentration zu erhöhen
  • gleichmäßige Raumausleuchtung
  • steigert das Wohlbefinden
  • freundliche Atmosphäre
  • Blick ins Freie
  • spart Kunstlicht und Energie
  • kombinierbar mit Lüftung, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)
    und Sonnenschutz

Mit einem erfahrenen Partner wie aTmos ist vieles möglich. Unsere modernen Tageslichtlösungen entsprechen in ihrer gestalterischen Vielfalt nicht nur architektonisch, sondern auch funktionell höchsten Ansprüchen. Für die nachhaltige Wirksamkeit der Lösung ist das genau durchdachte Gesamtkonzept entscheidend, unter Berücksichtigung aller für die Tageslichtsteuerung relevanten Kriterien. Danach bemisst sich die Auswahl und Anordnung der Tageslichtsysteme – individuell für jedes einzelne Gebäude und seine Nutzung:

Weiterführende Themenbereiche

Normen und Gesetzeslage

Die gesetzlichen Vorschriften im Griff

Die von aTmos eingesetzten Produkte für Tageslicht entsprechen den aktuell geltenden österreichischen und europäischen Normen und tragen selbstverständlich das CE-Kennzeichen (Bauproduktenverordnung). Die Leistungseigenschaften entsprechen den Anforderungen des jeweiligen Projektes und erfüllen die anzuwendenden Vorgaben der OIB-Richtlinien, der Bau- und Arbeitsstättenverordnung, sowie die TRVB-Richtlinien.

Aufgrund unseres detaillierten Fachwissens können wir Sie rasch, sicher und kompetent bei der Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften begleiten und unterstützen. Von der Planung bis zur Abnahme der baulichen Maßnahmen. Darauf können Sie sich verlassen.

Zu Ihrer Information:

Öffentliches Recht

§ OIB-Richtlinien, Landesbauordnungen
§ Gewerberechtliche Auflagen und Arbeitnehmerschutz
§ Technische Richtlinien für vorbeugenden Brandschutz 
TRVB S 125, N 138, S 111
§ ÖNORMEN EN 1873, 14963, 13830, 12101

Wartungsverpflichtung

In den jeweiligen Normen sowie Herstellerrichtlinien ist eine regelmäßige Wartung der Produkte/Bauteile vorgeschrieben.

Für Lichtkuppeln und Lichtstraßen, Lüftungsgeräte, Glasfassaden, Portalkonstruktionen und Glasdächer sowie Fenster und Türen wird ein jährliches bis maximal zweijährliches Wartungsintervall empfohlen.

Für RWA-Anlagen (Rauch- und Wärmeabzugsanlagen) gilt die Verpflichtung, die ständige Betriebsbereitschaft zu gewährleisten. Das ist nur bei einer regelmäßigen Wartung aller technischen Bauteile möglich. Diese ist laut OIB-Richtlinie 2 bzw. der jeweiligen Landesbauordnung auf Basis der anzuwendenden TRVB einmal jährlich vorgeschrieben.