Lichtkuppeln
Die vielseitige und kostengünstige Lösung für Tageslicht,
Lüftung und Brandrauchentlüftung.


Lichtkuppeln sind eine wirtschaftliche, langlebige und effektive Methode, um die darunter befindlichen Räume gleichmäßig mit Tageslicht zu versorgen. Zur optimalen Tageslichtnutzung installiert aTmos die Lichtkuppeln in Größe, Form und Füllung – jeweils gemäß den Erfordernissen von Kunde und Gebäude. Lichtkuppeln erlauben eine breite Palette an Ausführungsvarianten: z.B. mit Acrylglas (PMMA) oder Polycarbonat (PC), je nach Kundenwunsch und bautechnischer Anforderung ein- oder mehrschalig ausgeführt. Die Füllungen sind UV-beständig und können klar, opal eingefärbt und lichtstreuend oder farbig sein. Ausgeführt mit Heatstop-Außenschale zur Reduktion der Wärmeeinstrahlung und/oder in VISS-Ausführung durchsturzsicher mit erhöhter Wärmedämmung. Sie können rund, quadratisch, rechteckig oder pyramidenförmig sein, auch Shed-Lichtkuppeln (Nordlichter) sind eine beliebte Lösung. Die Lichtkuppeln werden auf Polyester- oder Metall-Aufsatzkränze montiert und jeder architektonischen Lösung perfekt angepasst: in fixer Ausführung mit reiner Tageslichtfunktion, mit Lüftungsmöglichkeit, oder als Bestandteil der Brandrauchentlüftung (NRWG).

Größentabelle

Unsere Standardgrößen für fixe, lüftbare oder RWA-Lichtkuppeln:



Fragen Sie uns bei Bedarf auch gerne nach Sonder- und Zwischengrößen.

Lichtkuppelkomponenten und deren Einbau

Ausführungen Lichtkuppel

Schalenausführungen auf einen Blick

Materialien

  • Heatstop (Acryl IRR)
  • Acryl
  • Polycarbonat
  • Polycarbonat VISS



Farben

  • opal
  • klar
  • bei Acryl: eingefärbt (auf Anfrage)

Materialstärke
(je nach Ausführungsvariante und Größe)

  • Heatstop: 3-5mm
  • Acryl: 3-5mm
  • Polycarbonat: 3-5mm
  • Polycarbonat VISS: 16mm

Größen
Hier geht´s zur Größentabelle.

Die Befestigung der Lichtkuppel erfolgt durch Schraubsockel mit Schraubkappen.
Ein Dichtband gewährleistet die satte Auflage auf dem Aufsatzkranz bzw. dem Lüfterrahmen.

Sonderformen (z.B. pyramidenförmige Lichtkuppeln) und Zwischengrößen können wir gerne auf Anfrage anbieten.

Ausführungen Aufsatzkranz

Aufsatzkranzausführungen auf einen Blick

Materialien

  • Polyester
  • Stahl







Farben
Polyester:

  • ähnlich RAL 9010
  • Stahl:
  • RAL 9002 - Standard
  • nach RAL-Karte
  • verzinkt

Dämmung
Polyester:

  • 25mm (Standard)
  • 40mm
  • 50mm
  • 60mm
  • 80mm


Höhen

  • Aufsatzkranz zur nachträglichen
    Einbindung: 150mm, 300mm, 500mm
  • Stulp schräg: 150mm, 300mm
  • Stulp gerade: 100mm, 150mm
  • Sanierung: 100mm, 150mm, 200mm, 300mm

Ausführungsvarianten

  • schräge Wandung, zur nachträglichen bauseitigen Einbindung
  • gerade Wandung, zur nachträglichen bauseitigen Einbindung
  • schräge Wandung, mit Stulp und Wassernase (nur Polyester)
  • gerade Wandung, mit Stulp und Wassernase (nur Polyester)
  • gerade Wandung Sanierung

Größen
Hier geht´s zur Größentabelle.

Der Aufsatzkranz verfügt über einen Holzkern zur sicheren Befestigung von Lichtkuppel, Beschlägen sowie der mechanischen Sicherung der Einbindung. Die Einbindung erfolgt bauseits.

Fragen Sie uns bei Bedarf gerne nach Sonderformen und Zwischengrößen.

Ausführung Lüfterrahmen


Materialien

  • Aluminium mit eingezogener EPDM-Dichtung
  • Kunststoff mit aufvulkanisierter Silikondichtung
  • Polyester mit Aufsteckdichtung
    (nur bei runden Lichtkuppeln)

Farben

  • Aluminium: natur
  • Kunststoff: weiß
  • Polyester: weiß

Die Befestigung erfolgt mittels Edelstahl-Scharnieren auf dem Aufsatzkranz.

Einbaubeispiele

Umkehrdach Betondecke

Warmdach Holzbauweise

Warmdach Trapezblech mit Holzbohle

groessentabellen.jpg

Betonsockel – Stulpaufsatzkranz

Sanierung – ohne Änderung des Dachaufbaus

groessentabellen.jpg

Sanierung – mit thermischer Sanierung und neuer Abdichtung

Warmdach Blecheindeckung

Fragen Sie uns nach der besten Lösung für ihr Projekt.

Öffnungsvarianten: Fix / Lüftung / Entrauchung / Dachausstieg

Lichtkuppel Öffnungsvarianten

Ausführung Fix

Die Lichtkuppel in der Funktion als lichtspendendes Bauteil in der Dachfläche hat die Aufgabe, das Tageslicht möglichst effektiv in das Gebäude zu leiten. Dafür ist die fixe Lichtkuppel die wirtschaftlichste Möglichkeit. Je nach Ausführungsvariante kann von einer punktuell starken Ausleuchtung bis hin zu einer blendfreien gleichmäßigen Raumausleuchtung ein breites Spektrum abgedeckt werden.

Die fixe Lichtkuppel wird direkt auf dem Aufsatzkranz befestigt, der sich jeder Gebäudesituation anpasst.

Größen
Die verschiedenen Größen finden Sie hier.

Ein Ausführungsbeispiel einer fixen Lichtkuppel:


Fragen Sie uns nach der für Sie passenden Lösung.

Ausführung Lüftung

Soll die Lichtkuppel zum energiefreien Lüften verwendet werden, stehen folgende Ausführungsvarianten zur Verfügung:

  • bei Lichtkuppeln zur Tageslichtversorgung und täglichen Lüftung
    • manuell mittels Handspindel und Kurbelstange
    • Elektromotorisch 230V, Standard-Hub 300mm oder 500mm
    • Elektromotorisch 24V, Standard-Hub 300mm oder 500mm
    • Pneumatikzylinder, Standard-Hub 300mm oder 500mm
  • bei Lichtkuppeln als Rauchabzug und zur Rauchableitung
    • mittels Laufzeitmodul bei 24V-Beschlägen (Typ H und Typ V),
      Hub variabel (kein zusätzlicher Lüftungsmotor,
      Lüftungszylinder notwendig)
    • mittels Doppelhub-Pneumatikzylinder (Typ H)
  • bei pneumatischen NRWG-Lichtkuppeln
    • mittels ergänzendem 230V-Motor, Standard-Hub 300mm
    • mittels ergänzendem Pneumatikzylinder, Standard-Hub 300mm
  • bei 24V-NRWG-Lichtkuppeln
    • mittels Laufzeitmodul bei 24V-Beschlägen, Hub variabel
      (kein zusätzlicher Lüftungsmotor, Lüftungszylinder notwendig)

Die Öffnungsmechanismen zum Lüften werden am Aufsatzkranz und auf dem zum Öffnen der Lichtkuppel erforderlichen Lüfterrahmen (verleiht der Lichtkuppel in geöffnetem Zustand die notwendige Stabilität) befestigt oder in den RWA-Beschlag integriert.

Größen
Zur Größentabelle...

Ausführungsbeispiele von lüftbaren Lichtkuppeln:

Lichtkuppel zur Tageslichtversorgung und Lüftung – Manuell

Lichtkuppel zur Tageslichtversorgung und Lüftung – Elektrisch oder Pneumatisch

Lichtkuppel zur Tageslichtversorgung und Lüftung – NRWG

Ist Ihre Lösung nicht dabei? Auf Anfrage bieten wir Ihnen gerne vielfältige Alternativen zur Lüftung mit Lichtkuppeln an.

Ausführung Entrauchung

Selbstverständlich liefert und montiert aTmos auch Lichtkuppeln als Komponenten einer kompletten RWA-Anlage (NRWG), zur Entrauchung eines Stiegenhauses oder als Teil einer Rauchableitungsanlage – die Lichtkuppel ist aus dem Fachbereich der Brandrauchentlüftung nicht wegzudenken.

Lichtkuppel als Rauchabzug für Stiegenhäuser nach TRVB S111 und
als Bestandteil der Rauchableitungsanlage nach TRVB S125 (Anhang 7) – Typ V
Standard-Öffnungswinkel: 91°

Der Öffnungsmechanismus ist vertikal verbaut und steht in folgenden
Varianten zur Verfügung:

  • Elektromotorisch 24V
  • Pneumatikzylinder

Lichtkuppel als Rauchabzug für Stiegenhäuser nach TRVB S111 und
als Bestandteil der Rauchableitungsanlage nach TRVB S125 (Anhang 7) – Typ H
Standard-Öffnungswinkel: 91° - 120°

Der liegend verbaute Öffnungsmechanismus eignet sich durch den kleinen Schwenkbereich besonders für enge Platzverhältnisse und ist in den
folgenden Varianten erhältlich:

  • Elektromotorisch 24V
  • Pneumatikzylinder

Lichtkuppel als RWA-Gerät (NRWG) nach EN 12101-2 und TRVB S125
Standard-Öffnungswinkel: 140°

Die Standard-NRWG-Lichtkuppel öffnet im Brandfall 140° und ist in
folgenden Varianten lieferbar:

  • Elektromotorisch 24V und 48V
  • Pneumatikzylinder
  • integrierte Auslöseeinrichtung für 68° oder 93°

Die einsetzbaren Lichtkuppel- und Aufsatzkranzvarianten für die Ausführung als NRWG finden Sie in unserer Größentabelle.

Wir beraten und begleiten Sie gerne bei der Umsetzung Ihres RWA-Projektes.

Ausführung Dachausstieg

Viele technische Anlagen befinden sich heute auf den Dächern von Bürogebäuden, Lagerhallen oder Produktionsstätten. Die für deren Wartung und Instandhaltung zuständigen Personen und Firmen benötigen deshalb einen Zugang auf das jeweilige Dach. Ist keine Aufstiegsmöglichkeit von außen vorhanden, lässt sich der Zugang mit einer Dachausstiegs-Lichtkuppel verwirklichen.

Für den Dachausstieg stehen folgende Öffnungsvarianten zur Verfügung:


  • mit Öffnungshilfe (z.B. bei Lichtkuppeln mit Lüftungsfunktion):

Die Lichtkuppelgröße wird so gewählt, dass eine Durchgangsbreite von 80cm gewährleistet ist.
Fragen Sie uns nach der für Sie passenden Lösung.

  • Elektromotorisch 230V
  • Elektromotorisch 24V
  • Pneumatikzylinder

Wir beraten Sie auch gerne projektbezogen zu Dachausstiegen bei Lichtkuppeln zur Brandrauchentlüftung.

Ein Ausführungsbeispiel für eine manuelle Dachausstiegs-Lichtkuppel:

Haben Sie spezielle Anforderungen, beraten wir Sie gerne über weitere Möglichkeiten.

Durchsturzsicherheit

Sicherheit und die Vermeidung von Unfällen stehen an oberster Stelle. Mit Durchsturzgittern ausgestattete Lichtkuppeln verhindern gemäß GS-Bau 18- bzw. TÜV-Prüfung, dass Personen durch die Dachöffnung stürzen können.

Es stehen 3 Ausführungsvarianten zur Verfügung:

  • Montage auf dem Aufsatzkranz – TÜV geprüft
  • Montage auf dem Aufsatzkranz – GS-Bau 18 geprüft
  • Montage unter dem Aufsatzkranz – auf dem Baukörper in der Deckenöffnung – GS-Bau 18 geprüft

Materialien

  • Flachstahl-Pressgitterrost
  • Rundstahl-Gitterrost

Farben

  • verzinkt
  • RAL 9010
  • nach RAL-Karte

Informationen über die zur Verfügung stehende Durchsturzgitter.

Wir beraten Sie gerne welche Ausführungsvariante zur Durchsturzsicherheit für Ihr Projekt die geeignetste ist.

Weiterführende Themenbereiche

Normen und Gesetzeslage

Gemäß den aktuell geltenden österreichischen und europäischen Normen entsprechen die von aTmos eingesetzten Lichtkuppeln für Tageslicht, Lüftung und Brandrauchentlüftung der ÖNORM EN 1873 bzw. 12101-2 (NRWG) und tragen selbstverständlich das CE-Kennzeichen (Bauproduktenverordnung). Die Leistungseigenschaften unserer Lichtkuppeln entsprechen den Anforderungen des jeweiligen Projektes und erfüllen die anzuwendenden Vorgaben der OIB-Richtlinien, der Bau- und Arbeitsstättenverordnung, sowie die TRVB-Richtlinien.